links32 = Geschichte / Römer

Zeit der Römer

Auch für die römische Zeit (2.- 4. Jhdt. n. Chr.) ist eine Besiedlung der Siener Gemarkung durch zahlreiche Fundstücke belegt.Die Siener Sandsteinsäule aus der RömerzeitAls eines der bemerkenswertesten Siener Zeugnisse aus dieser Epoche gilt eine gut erhaltene Säule(2) aus hellem Sandstein. Vermutlich gehörte sie zur Porticusvilla eines römerzeitlichen Gutshofes.

Die 1973 gefundene Säule ist aus einem einzigen Steinblock gedreht (Monolith). Mit Kapitell und Abacus erreicht sie eine Höhe von etwa 2 m. Der Durchmesser des sich nach oben hin leicht verjüngenden Schaftes beträgt ca. 36 cm. Die Säulenoberfläche ist, dem Charakter des Sandsteins entsprechend, rau. Lediglich oberhalb des Säulenfußes und unterhalb des Halsringes befindet sich jeweils eine eingedrehte feine Rille. Im Ganzen handelt es sich wohl um ein Exemplar im toskanischen Stil.

Heute trägt die römerzeitliche Sandsteinsäule das kleine Vordach über dem Eingang zur evangelischen Kirche in Sien.